Auftritt der Mta - Band anlässlich der MV 2016 des SubB

 

 

 

 

DER BESONDERE ANSATZ

  1. Das Kundensegment «Kinder und Jugendliche mit Behinderung» wird von Mta bearbeitet – im Gegensatz zu den meisten Musikschulen, die dies (noch) nicht aktiv tun. Hier wollen wir ein Kompetenzzentrum aufbauen.
  2. Für uns ist Andersartigkeit unter Menschen, bedingt durch Behinderung, eine Bereicherung, und sie ist vollständig normal. Weil gesellschaftliche Verschiedenheit akzeptiert und zur Norm werden soll, wird bei uns niemand integriert, sondern, wenn immer möglich, in eine Gruppe von Kindern und Jugendlichen einbezogen. Wir betreiben das Gegenteil von Integration, weil der Ausschluss als Voraussetzung schon gar nicht mehr gegeben wird.
    In der Fachsprache spricht man von «inklusiver Pädagogik».
  3. Wir Nichtbehinderten sehen Behinderung als einmalige Chance, seine eigenen Defizite und Einschränkungen zu hinterfragen. Wir erkennen zudem in der Behinderung ein optimales Lernfeld, Sozialkompetenz zu trainieren – je früher, desto besser.
    Wie zahlreiche Studien beweisen, fördert Musizieren die motorischen, kognitiven und sozialen Kompetenzen.
    Darum musizieren bei Mta Kinder und Jugendliche mit und ohne Behinderung, wenn immer möglich, gemeinsam.

 

FINANZIERUNG
Die Musikschule «Musik trotz allem» finanziert sich aus

  • Schulgeld
  • Spenden
  • Eigenmitteln aus Privatvermögen

 

SONSTIGES
Mta ist im baselstädtischen Handelsregister eingetragen
Mta ist Mitglied bei jugend + musik

 

KONTAKTPERSON
Babette Wackernagel Batcho
Musik trotz allem
Engelgasse 43
4052 Basel
061 271 72 72 (mit Beantworter und SMS-Funktion)
gruezi@musik-trotz-allem.ch